bootstrap templates
Vita von Sebastian Ickrath

Vita Sebastian Ickrath

  • 1965 als Sohn von Joachim und Gabriele Ickrath (Gründer und Mitglieder der ZAAZ Gruppe) geboren Berlin
  • 1972 - 1976 Hare Krsna Ashram Dallas (Texas)
  • 1976 - 1981 Hare Krsna Ashram Vrindavana (Indien), erster Kontakt zu Druckmaschinen Gestetner 
  • 1981 - 1982 Rückkehr nach Europa Aix-en-Provence, London
  • 1982 - 1985 Rückkehr nach Deutschland, Wiedererlernen der deutschen Sprache und Studium verschiedener Druckverfahren - insbesondere Siebdruck und Radierung Saarbrücken und Berlin
  • 1985 - 1990 "Studienreisen - Jahre des Reisen und Suchens in den USA und in Asien" 
  • 1990 - 1994 assists in his fathers studio and converts his fathers design to silkscreens Völklingen, Saarland
  • 1991 freischaffender Künstler 
  • 1994 Erschaffung des ersten Siebdruckwerks 
  • 1994 - 1998 Work phase 1 - Serie 1 ca. 70 großformatige Siebdrucke auf Leinwand 
  • 1997 - 2001 Work phase 2 - Serie 2 ca. 60 großformatige Arbeiten, Mischtechnik auf Holz 
  • 2001 Buch „Gerakelt" 98 Seiten umfassendes Kunstbuch mit seinen Grafiken
  • 2001 - 2005 Work phase 3 - Series 3 ca. 80 Siebdrucke auf Leinwand. Karton, Bütten 
  • 2004 Umzug Warburg, Westfalen
  • seit 2005 Serie „METROPOLIS“ 
  • 2007 - 2009 unter den Künstlernamen Leela bzw Leela Ickrath gearbeitet. Der in Indien erhaltene Sanskrit-Name „Lila Smaran“ bedeutet „gutes Gedächtnis, Erinnerung an die göttlichen Spiele Krishnos“
  • seit 2009 Rocketships and Tigers 
  • 2013 - 2015 Mixed Media on Canvas 
  • 2016 -2017 Serie „Wood Work“ 
  • seit 2018 MoneyMoon 

»Klare Konturen, Konstrukte, gewinkelt, gelocht, gezogen, werden gedeckt von kalligraphischen Pinselhieben, Stufungen von betörender Farbigkeit vibrieren über uns hinweg. Eine Reise in die galaktische Welt von inside is outside and outside is inside. Das Herz hüpft, die Augen sind beflügelt - juch huuuh!« 

Alfons Holtgreve

2001